Hildegard-Medizin

Hildegard-Medizin

Ausgangsbasis der Hildegard-Apotheke sind die medizinischen Schriften der heiligen Hildegard von Bingen. Diese Schriften sind nicht aufgrund naturwissenschaftlicher Forschungen entstanden, sondern aufgrund von Visionen.

Hildegard von Bingen, die heilige Hildegard, war keine gewöhnliche Frau. Intensiv beobachtete sie die Erscheinungen und Vorgänge um sich herum und versenkte sich in die Geheimnisse ihrer Umwelt, um Gott, als den Ursprung allen Lebens, zu finden.

Dies tat sie in einer Zeit, in der das öffentliche Wirken einer Frau als höchst unschicklich galt und leider auch nicht gern gesehen war. Hildegard war davon überzeugt, dass Gott sich in jeden Heilungsprozess einschaltet. In ihrer Heilkunde weist sie ausdrücklich auf den Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele hin. Ohne Zweifel war sie eine der bedeutendsten deutschen Mystikerinnen des Mittelalters.

Ein sehr populärer Bestandteil der Hildegard Medizin ist die Kräuterheilkunde. Dazu zählen Tees, als auch Küchenkräuter, die sie zur Erhaltung und Wiederherstellung von Befindlichkeiten und Gesundheit empfiehlt.

Eine weitere ist die Ernährungslehre, in der sie eine ausgewogene und naturbelassene Kost als Stützpfeiler eines gesunden Lebens betrachtet.

Ausleitungsverfahren dienen lt. Hildegard der inneren Reinigung des Organismus, wozu auch das Fasten gehört und das für viele Menschen, gerade in der heutigen Zeit, eine innerliche und körperliche Komponente enthält.

Auch die Regeneration des Körpers unterliegt nach den Vorstellungen der heiligen Hildegard einem gewissen Rhythmus. Es ist ein Wechsel von Ruhe und Aktivität, der inneren Ordnung folgend. Diese Ordnung kann nicht von außen festgeschrieben werden, da sie ganz individuell ist.

Die geistige Reinigung, die nach Ansicht von Hildegard durch Gebet, durch Meditation und durch Musik erreicht werden kann, stellt eine weitere wichtige Säule dar. Um die Klarheit der Gedanken und Gefühle zu fördern und sich der eigenen Persönlichkeit mit allen Stärken und Schwächen, Wünschen und Zielen bewusst zu werden uns zu sein, der „innere Einklang“, der mit dem Körper harmonisch schwingt.

Die Hildegards Gesundheitslehre ist ein System, das man heute als ganzheitliche Medizin betrachten kann. Als Grundlage ist ein Weltbild, indem alles zusammengefügt ist und nicht voneinander getrennt existiert und demzufolge der Mensch krank wird, wenn er nicht mehr mit Gott und seiner Umwelt im Einklang lebt.

Ins Heute übersetzt würde ich sagen, der Mensch wird krank, wenn er nicht mehr nach seiner eigenen „inneren Ordnung“ lebt, die ihm von Gott geschenkt wurde und geachtet werden möchte.

Gemeinsam möchte ich mit Ihnen diesen Weg gehen.
Für eine Terminabsprache können Sie mich gerne anrufen
Telefon: 02 51 / 97 42 10 03
oder schicken Sie mir einfach eine Mail
E-Mail-Adresse: kontakt@axel-koeppe.de